Produkttest Philips Lumea Prestige





Konsumgöttinnen hat 100 Tester gesucht für den neuen Lumea Prestige von Philips.
Ich habe Glück gehabt und darf mittesten. Vielen Dank dafür.


Der Lumea Prestige ist ein IPLGerät für eine dauerhafte Haarentfernung.
IPL bedeutet Intense Pulsed Light, hier werden also gezielte Lichtimpulse zur Haarentfernung genutzt.


IPL wurde ursprünglich nur in professionellen Schönheitssalons angewandt und ist die effektivste Methode zur dauerhaften Haarentfernung. Hersteller wie Philips brachten die IPL-Anwendung mit enger Zusammenarbeit mit Hautexperten vor einiger Zeit zu uns Kunden nach Hause.

Da sich die Technik immer weiter entwickelt und besser wird möchte ich euch den Philips Lumea Prestige genauer vorstellen und euch mit der Zeit von meinen Erfahrungen mit dem Gerät berichten.

Als das Gerät nach nur sehr kurzer Zeit bei mir ankam wurde es direkt ausgepackt und bestaunt.
Optisch sieht das Gerät sehr schick und edel aus, gleichzeitig aber auch modern. Die Farben sind sehr schlicht und schön gewählt. Das Gerät ist an sich kleiner, als ich es mir vorgestellt habe und liegt sehr angenehm in der Hand.
Auf der Oberseite des Kopfes sieht man einen Lichtstreifen, mit dem das Gerät seine Betriebsbereitschaft zeigen kann aber genauso orange für Fehler melden kann.
Darunter sind die Lampen für die ausgewählte oder empfohlene Lichtintensität, sowie zwei Knöpfe um die Intensität zu steuern.  Außerdem befindet sich dort auch ein Ein- und Ausschaltknopf, die SmartSkin-Sensortaste (Die Lupe) und eine Bestätigungstaste (der Haken).

Zum Lieferumfang gehören noch 4 Aufsätze, ein Ladegerät, ein kleines Tuch zum Reinigen und Tasche zur Aufbewahrung.

Nach dem Auspacken habe ich mir in aller Ruhe die Bedienungsanleitung durchgelesen.
Meine Güte, die ersten 7-8 Seiten waren nur Sicherheitshinweise und  Dinge die man beachten sollte.
Das schreckte natürlich erst mal ab. Aber andererseits muss sich der Hersteller ja auch absichern und alles auflisten, was passieren kann und wann das Gerät nicht benutzt werden darf.

Ich möchte jetzt natürlich nicht alle Punkte auflisten, wann das Gerät nicht benutzt werden darf.
Allerdings möchte ich ein paar davon nennen:
-          Zu dunkle Haut. Wenn du den Hautton IV hast, d.h. du bekommst sehr selten einen Sonnenbrand und erreichst eine sehr dunkle Sonnenbräune, dann ist dieses Produkt für dich nicht geeignet.
-          Wenn du Schwanger bist oder stillst darfst du das Gerät nicht verwenden.
-          Wenn deine Hautpartie, die du behandeln möchtest, verletzt ist, Wunden hat, entzündet ist, verbrannt ist, Blutergüsse hat usw. darfst du das Gerät dort nicht verwenden.
-          Auf Muttermalen, Sommersprossen, großen Venen, Narben, Hautanomalien, Warzen, Tattoos oder dunkler pigmentierten Hautstellen darf es ebenso nicht verwendet werden.
-          Es darf nicht im Augenbereich, auf Nase, Ohren, Brustzwarzen, Anus usw. verwendet werden.

Usw. Usw.

Wie schon oben genannt kann ein zu dunkler Hauttyp dieses Gerät nicht nutzen. Dies gilt ebenso für graue, rote, weiße und hellblonde Körperhaare.
Je dunkler die Körperhaare sind, umso besser Funktioniert die IPL-Behandlung.



Nun zu den Aufsätzen.
Der Körperaufsatz
Dies ist der größte Aufsatz mit einem geschwungenen Design. Er ist ideal für große Bereiche wie Beine, Rücken, Bauch und Arme.
Behandlungsfensters: 4,1 cm2
Anwendungsdauer: Mit Akku: 7,5min. (ein Unterschenkel), Mit Stromkabel: 4,5min. (ein Unterschenkel)

Der Gesichtsaufsatz
Er ist präzise und flach mit einem integrierten Filter, damit man die empfindliche Haut über der Oberlippe, am Kinn und den oberen Wangen sicher und genau behandeln kann. Man sollte aber darauf achte, die Lippen nicht mit einem Lichtimpuls zu treffen.
Behandlungsfensters: 2 cm2
Anwendungsdauer: Mit Akku: 2,5 min.  Mit Stromkabel: 1,5 min.



Der Aufsatz für die Bikinizone
Dieser Aufsatz hat ein rundes Design . Da die Haare in diesem Bereich oft dicker und kräftiger sind, hat der Aufsatz einen durchsichtigen Bikinifilter. 
Behandlungsfensters: 3 cm2,
Anwendungsdauer: Mit Akku: 3 min.  Mit Stromkabel: 2 min.

Der Aufsatz für die Achseln
Auch dieser Aufsatz ist rund um auch wirklich an alle Stellen drankommen zu können und hat keinen Filter.
Behandlungsfensters: 3 cm2
Anwendungsdauer: Mit Akku: 2 min. (pro Achsel)  Mit Stromkabel: 1,5 min. (pro Achsel)

Das Gerät kann insgesamt 250.000 Lichtimpulse abgeben und braucht nach jedem Lichtimpuls ca. 2 Sek. zwischen den Blitzen (bei Akkubetrieb bis zu 3,5 Sek.). Das vollstände Aufladen des Akkus dauert ca. 1,5 Stunden.



Jetzt weißt du zwar alles über den Philips Lumea Prestige und weißt auch was IPL ist, aber WIE funktioniert IPL?
Also: IPL wendet wie schon gesagt sanfte Lichtimpulse auf der Haut an. Diese werden von den Haarwurzeln absorbiert. Diese Lichtimpulse regen nun das Haarfollikel an, in die Ruhepause zu gehen. So fällt das Haar aus und neuer Haarwuchs wird verhindert.

Info: Haare haben einen sogenannten Wachstumszyklus: die Wachstumsphase, die Übergangsphase und die Ruhephase. In der Wachstumsphase wachsen die Haare, wie der Name schon sagt, die Dauer der Wachstumsphase ist je nach Körperregion unterschiedlich. Dementsprechend  hängt auch die maximale Haarlänge auch von der Dauer der Wachstumsphase ab.
In der Übergangsphase (diese Phase dauert nicht sehr lang an) kommt es zu „Umbauvorgängen“ in der Haarwurzel, das Haar wird Richtung Hautoberfläche geschoben und fällt schließlich aus. (Ruhepause, diese dauert dann wieder etwas länger an.). Mit dem neuen Wachstumszyklus wird dann das ausgefallene Haar „ersetzt“.

Deswegen ist es also wichtig, die Haare während einer IPL-Behandlung in der Wachstumsphase zu erwischen.
Da natürlich nicht alle Haare zur gleichen Zeit in der gleichen Phase stecken, reicht natürlich nicht eine einmalige Behandlung.
Man sollte man nach der ersten Behandlungsphase alle 4-8 Wochen (Je nach Haarwachstum) eine Nachbehandlung durchführen. Doch dazu später mehr.




Ich werde mich nun noch ein wenig mit dem Gerät beschäftigen und euch im nächsten Blogpost alles zur (ersten) Anwendung berichten. Ich bin jedenfalls schon gespannt, wie der Philips Lumea Prestige sich schlagen wird J
Wie ist dein Eindruck von dem Lumea Prestige? Hast du bereits Erfahrung mit IPL? Ich freue mich über deinen Kommentar!

PR-Sample

diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.













Kommentare:

  1. Huhu, das Gerät sieht sehr ansprechend aus, nur ist es leider nicht für mich geeignet, da ich viele Muttermale habe. Ich bin gespannt ob dich das Lumea Gerät überzeugen kann, liebe Grüße
    Alina von Alinas Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schade! Aber die Gesundheit geht vor :)
      Ja, da bin ich selbst auch sehr gespannt wie das Ergebnis ausfällt :)
      Liebe Grüße
      Cristina

      Löschen